Taupunktmessungen

Sie sind hier: Startseite » Service » Druckluft Messungen » Taupunktmessungen

Was genau ist der Taupunkt?

Bei jeder Temperatur kann die Luft eine maximale Menge Wasser in Form von Dampf absorbieren. Je wärmer die Luft, desto mehr Wasser kann absorbiert werden. Der Taupunkt ist die Temperatur, auf die Luft abgekühlt werden kann, ohne dass Kondensat entsteht.

Was versteht man unter Drucktaupunkt?
Der Drucktaupunkt ist die Temperatur, auf die verdichtete Luft abgekühlt werden kann, ohne dass Kondensat ausfällt. Der Drucktaupunkt ist abhängig vom Verdichtungs-Enddruck. Bei sinkendem Druck sinkt auch der Drucktaupunkt. Deswegen ist für die Druckluft nur der Drucktaupunkt aussagekräftig. Der atmosphärische Taupunkt ist irreführend und sollte nicht verwendet werden.

Warum ist die Taupunktmessung und Feuchtemessung überhaupt so relevant?
Luft enthält immer Wasser in Form von Dampf. Da Luft im Gegensatz zu Wasser komprimierbar ist, fällt bei der Verdichtung das Wasser in Form von Kondensat aus. Die maximale Feuchte der Luft ist temperatur- und volumenabhängig. Sie ist nicht mengenabhängig. Die Umgebungsluft kann man sich als feuchten Schwamm vorstellen. Er kann im entspannten Zustand eine bestimmte Menge Wasser aufnehmen. Drückt man diesen Schwamm zusammen, läuft ein Teil des Wassers heraus. Ein Rest Wasser wird auch bei starkem Druck im Schwamm zurückbleiben. Ähnlich verhält es sich mit komprimierter Luft.

FA 550 - Taupunktsensor im robusten Alu-Druckgussgehäuse

Robuster Taupunktsensor für Druckluft und Gase

Der FA 550 ist ideal für die Taupunktmessung im Freien geeignet und ermittelt den Taupunkt auch unter rauen industriellen Bedingungen zuverlässig.

Anwendungsgebiete:
• Taupunktmessung in Druckluftsystemen nach Adsorptionstrocknern, Membrantrocknern und Kältetrocknern
• Restfeuchtemessung sowie Taupunktmessung in Gasen wie: Sauerstoff, Stickstoff, Argon, Wasserstoff, Erdgas, Biogas...

Besondere Vorteile des FA 550:
• Robustes, wasserdichtes Alu-Druckgussgehäuse, IP 67
• Alarmrelais - Grenzwert über Tasten einstellbar (max. 60VDC, 0,5 A)
• 4...20 mA Analogausgang
• Optional: 2 Stück 4...20 mA Analogausgang z. B. für Taupunkt und Temperatur
• Extrem langzeitstabil
• Druckfest bis 500 bar (Optional)

DP 400 mobil - Mobile Taupunktmessung

Mobile Taupunkt- & Druckmessung - DP 400 mobil

Dieses mobile System zur Taupunkt- und Druckmessung mit integriertem, aufladbarem Akku ist speziell für den Feldeinsatz entwickelt. Im Gerät eingebaut ist neben einem hochpräzisen Taupunktsensor auch ein präziser Drucksensor bis 16 bar. Damit können neben dem Drucktaupunkt in °C td, der Temperatur in °C, dem Leitungsdruck in bar, auch alle weiteren Feuchtemessgrößen sowie die druckabhängigen Messwerte g/kg, ppm v/v, atm. Taupunkt °C berechnet werden.

Besondere Vorteile der mobilen Taupunktmessung:
• Präzise Taupunktmessung bis -80°Ctd
• Robuster Einsatzkoffer für den Feldeinsatz
• Integrierte Druckmessung bis 16 bar
• Integrierte Messkammer mit integriertem Trockenbehälter schützt den Taupunktsensor während des Transports und sorgt für schnelle Angleichzeit
• Langzeitstabiler Feuchtesensor: präzise, betauungsunempfindlich, schnelle Angleichzeit

DP 510 - Mobile Taupunktüberwachung

Das Gerät zur mobilen Taupunktüberwachung mit integriertem Datenlogger ermöglich es Ihnen viele Messaufgaben in einem Schritt auszuführen. Es verfügt über alle Funktionen des DP 500 und hat einen zusätzlich frei belegbaren Sensoreingang. Neben der internen Taupunktüberwachung kann damit ein weiterer, beliebiger Sensor an das Messgerät angeschlossen werden. So können Sie mit dem DP 510 nahezu alle industriellen Messaufgaben auf einfache Art und Weise durchführen.


Vorteile der mobilen Taupunktüberwachung mit zusätzlichem Sensoreingang:

• Separate Druckmessung
• Taupunktabstand über externen Temperatursensor
• Druckluftverbrauchsmessung
• Wirkleistung in kWh/kW

DS 400 Set - Taupunktüberwachung in Druckluftsystemen

Zur stationären Taupunkt-Überwachung von Kältetrocknern und Adsorptionstrocknern. Das Grafikdisplay mit Touchscreen ermöglicht eine intuitive Bedienung und zeigt den Messwertverlauf grafisch an. Zur Überwachung von Grenzwerten stehen 2 Alarmrelais zur Verfügung. Als Schnittstellen stehen entweder der klassische Analogausgang 4...20 mA oder optional digitale Schnittstellen wie Ethernet und RS 485 (Modbus-Protokoll) zur Verfügung. Als Stand-alone Lösung können die im optionalen Datenlogger gespeicherten Messwerte per USB-Stick ausgelesen und mit der Software CS Soft Basic am PC ausgewertet werden.


Die Besonderen Vorteile des Sets zur Taupunktüberwachung

• 3,5" Grafikdisplay - einfache Bedienung mit Touchscreen
• Steckerfertiges System: alles fix und fertig verdrahtet
• 2 Alarmkontakte (230 VAC, 3 A) Vor- und Hauptalarm frei einstellbar
• Für jedes Alarmrelais kann eine Alarmverzögerung eingestellt werden
• 4...20 mA Analogausgang

FA 500 - Taupunktsensor von -80° bis 20° Ctd

Taupunktsensor FA 500 von -80° bis 20°Ctd

Der FA 500 mit integriertem Display und Alarmrelais ist der ideale Taupunktsensor für Kälte-, Membran- und Adsorptionstrockner.


Vorteile des Taupunktsensors:

• Integriertes Display
• Grenzwert über Tasten einstellbar Alarmrelais (max. 60 VDC, 0,5 A)
• Druckfest bis 350 bar (Sonderversion)
• Sensordiagnose vor Ort mit Handgerät oder CS Service Software

Einfache Bedienung über Tasten am Display:
•Das integrierte Display zeigt den Taupunkt groß sowie weitere Feuchtemessgrößen auf 2 weiteren Displayseiten. Mit der Pfeiltaste kann zwischen den Displayseiten geblättert werden.
• Der Alarmgrenzwert für das integrierte Relais kann über die Tasten frei eingegeben werden. Neben der Alarmgrenze kann auch die Hysterese frei eingegeben werden.
• Der 4...20 mA Analogausgang kann frei skaliert werden bzw. auch einer weiteren Messgröße, z.B. g/m³ zugeordnet werden.

FA 510/515 - typischer Einsatz in Adsorptionstrocknern

Taupunktsensor FA 510/515 von -80 bis 20°Ctd

Die neue Generation von Taupunktsensoren verfügt zusätzlich zum bisher üblichen 4...20 mA Analogausgang über eine digitale RS 485 Schnittstelle (Modbus-RTU). Über diese digitale RS 485 Schnittstelle können alle vom Taupunktsensor gemessenen und berechneten Messwerte wie z.B. Taupunkt, Temperatur, Absolutfeuchte, ... über das Modbus-Protokoll abgerufen werden.

Sensorik und Auswerteelektronik wurden gegenüber den Vorgängermodellen nochmals verbessert. Insbesondere die verbesserte integrierte Temperaturkompensation bewirkt eine erhöhte Genauigkeit bei unterschiedlichen Umgebungstemperaturen sowie eine erhöhte Auflösung des Sensorsignals. Wie schon die Vorgängermodelle zeichnen sich die neuen Taupunktsensoren durch langzeitstabile und zuverlässige Messwerte aus. Das Sensorelement ist betauungsunempfindlich und ist durch die serienmäßige Edelstahl-Sinterkappe vor direktem Kontakt mit verschmutzten Partikeln geschützt.


Die Besonderen Vorteile:
• Messbereich -80...20°Ctd
• Extrem langzeitstabil
• Analogausgang 4...20 mA
• Druckfest bis 350 bar (Sonderversion)

DS 52 Set - Taupunktmessung für Adsorptionstrockner

Mit einem Messbereich von -80...20°Ctd ist das DS 52-Set mit Alarm die ideale Taupunktmessung mit Analogausgang 4...20 mA. Der Taupunktsensor FA 510 ist extrem langzeitstabil und kann über die aufschraubbare Messkammer inkl. Schnellkupplung schnell und einfach unter Druck ein- und ausgebaut werden. Das Taupunkt-Set ist ab Werk bereits steckerfertig verdrahtet. Die Alarmwerte können frei eingestellt werden.


Vorteile des Taupunktsensors:
• Steckerfertiges System: alles fix und fertig verdrahtet
• Aufwendiges Studieren der Bedienungsanleitung entfällt
• 2 Alarmkontakte (230 VAC, 3 A) Vor- und Hauptalarm frei einstellbar
• 4...20 mA Analogausgang
• Option Alarm: Hupe und rotes Dauerlicht

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.